BIO

Reiterlicher Werdegang Regine Mispelkamp

Beginn der Reiterei mit 3 Jahren

Im Alter von 7 Jahren tägliches Reittraining
auf Ponys und den elterlichen Grosspferden

Im Alter von 8 Jahren erste Teilnahme an kleineren Turnieren

15jährig erste Teilnahme an den
rheinischen Meisterschaften Springen

Im Alter von 15-16 Jahren erste internationale
Turniererfolge in Spanien

16-19 jährig Training mit Klaus Reinacher (WM-Teilnehmer
und Landestrainer Westfalen) mit erfolgreicher Teilnahme an
den westfälischen Junioren und Junge Reiter Meisterschaften
Springen auf den eigenen Pferden

Während der gesamten Schulzeit regelmässiges Training im Springen
mit Paul Schockemöhle, Franke Sloothak und Ludger Beerbaum

Dressurmässige Ausbildung bei Bernward Schlüter
(ehemaliger Juniorentrainer Rheinland)

ab 1988

Beginn der Ausbildung von  Kunden – Pferden mit Vorstellung auf Turnieren

1989 bis Anfang 1994

Bereiterähnliche Tätigkeit auf dem Gestüt Dongrathshof /Moers
mit erfolgreicher Vorstellung der Gestütshengste auf diversen Hengstschauen sowie Turnieren bis zur Teilnahme am Bundeschampionat

Währenddessen wurden weiterhin Turniererfolge auf den eigenen Pferden
bis zur Klasse S im Springen und bis zur Klasse in M Dressur erreicht

April 1994 – Dezember 1994

Anstellung als Bereiterin auf Gestüt Vogelsangshof/ Kevelaer-Kervenheim,
Georg Hoogen, mit erfolgreicher Vorstellung auf diversen Hengstschauen,
Turnieren bis hin zum Bundeschampionat 1994

unterdessen weiterhin eigene und andere Pferde
erfolgreich ausgebildet und vorgestellt

1995

 erfolgreiche Teilnahme am Reitwartlehrgang in Wülfrath
(erste Amateurausbilderstufe, abgeschlossen als Beste Teilnehmerin des Kurses)

Februar 1995 bis September 1996

Anstellung als Bereiterin auf dem Gestüt Domselshof / Kerken-Nieukerk, Manfred Keppel, mit der Ausbildung junger Pferde und erfolgreicher Teilnahme an diversen Schauen und Turnieren bis hin zum Sieg im Rheinischen Hengstchampionat

währenddessen Vorstellung der eigenen Pferde
bis zur Klasse S im Springen

13.Oktober 1995

 Steensbeck-Auszeichnung für die erfolgreiche Absolvierung der
Abschlussprüfung zur Pferdewirtin „Reiten“ als Lehrgangsbeste

Oktober 1996 bis April 1997

 Anstellung beim Pferdeleistungszentrum / Moers, Jens Schwarma,
als Trainerin von 8 startfertigen Trabern

in dieser Zeit wurde der Aufbau des eigenen Betriebes vorbereitet

01.Mai 1997

selbständig mit eigenem Turnier-und Ausbildungsstall in Kerken-Nieukerk mit der Ausbildung von jungen Pferden, Vorstellung der eigenen und Kundenpferde im Springen bis zur Klasse S und in der Dressur bis zur Klasse S, sowie in der Vielseitigkeit bis zur Klasse L

Februar 1998 bis 2000

Partnerschaftsvertrag mit der Paul Schockemöhle GmbH /Mühle über die Ausbildung talentierter Nachwuchsspringpferde mit der Vorstellung auf Turnieren auch unter Anleitung des Stalles Schockemöhle

Springmässige Fortbildung unter Paul Schockemöhle und Dietmar Gugler/Mühlen

2000

 erfolgreicher Abschluss zur Pferdewirtschaftsmeisterin „ Reiten“
mit Auszeichnung( Steensbeck in Silber )

2002

Verleihung des kombiniertem goldenen Reitabzeichen
aufgrund meiner Erfolge im Springen und in der Dressur

2009-2012

Trainerausbildung zur Diplom Trainerin des dt olympischen Sportbundes in Köln an der Trainerakademie. Es ist die höchste Trainerausbildung in Deutschland.

2009-2016

Führung des Gut Saalhoff in Kamp-Lintfort auf selbständiger Basis

Juni 2016

 Umzug des Turnier-und Ausbildungstall Regine Mispelkamp
nach Issum zum Reitstall Volmer

währendessen Vorstellung junger Pferde in Aufbauprüfungen bis hin zum Grand Prix Starts. Ausbildung von Jugendlichen zum Pferdewirt/Pferdewirtin
(u.a. die Siegerin des europäischen Vergleichswettkampf der Auszubildenden Sophie Phinney)

Mai 2018

 erster offizieller internationaler Start im Para –Dressursport
mit direkt drei Siegen und zwei 2. Plätzen bei fünf Starts

Juni 2018

Deutsche Meisterin im Para Dressursport in Grade V in
Berlin Werder mit drei Siegen und zwei 2.Plätzen

angestrebt

 September 2018 Teilnahme an den Weltreiterspielen
in Tryon / USA im A-Kader des Para Sports Dressur

Ziel

erfolgreich beständiges Mitglied im Para Kader Dressur mit Teilnahme an Championaten bis hin zu olympischen Spielen; dabei auch erfolgreiche Teilnahme am Regelsport bis zum Grand Prix und Fortführung meines Ausbildertätigkeit; im Dezember 2018 Prüfung zur Richterin M Dressur und Springen und Aufbauprüfungen

[:de]

Reiterlicher Werdegang Regine Mispelkamp

Beginn der Reiterei mit 3 Jahren

Im Alter von 7 Jahren tägliches Reittraining
auf Ponys und den elterlichen Grosspferden

Im Alter von 8 Jahren erste Teilnahme an kleineren Turnieren

15jährig erste Teilnahme an den
rheinischen Meisterschaften Springen

Im Alter von 15-16 Jahren erste internationale
Turniererfolge in Spanien

16-19 jährig Training mit Klaus Reinacher (WM-Teilnehmer
und Landestrainer Westfalen) mit erfolgreicher Teilnahme an
den westfälischen Junioren und Junge Reiter Meisterschaften
Springen auf den eigenen Pferden

Während der gesamten Schulzeit regelmässiges Training im Springen
mit Paul Schockemöhle, Franke Sloothak und Ludger Beerbaum

Dressurmässige Ausbildung bei Bernward Schlüter
(ehemaliger Juniorentrainer Rheinland)

ab 1988

Beginn der Ausbildung von  Kunden – Pferden mit Vorstellung auf Turnieren

1989 bis Anfang 1994

Bereiterähnliche Tätigkeit auf dem Gestüt Dongrathshof /Moers
mit erfolgreicher Vorstellung der Gestütshengste auf diversen Hengstschauen sowie Turnieren bis zur Teilnahme am Bundeschampionat

Währenddessen wurden weiterhin Turniererfolge auf den eigenen Pferden
bis zur Klasse S im Springen und bis zur Klasse in M Dressur erreicht

April 1994 – Dezember 1994

Anstellung als Bereiterin auf Gestüt Vogelsangshof/ Kevelaer-Kervenheim,
Georg Hoogen, mit erfolgreicher Vorstellung auf diversen Hengstschauen,
Turnieren bis hin zum Bundeschampionat 1994

unterdessen weiterhin eigene und andere Pferde
erfolgreich ausgebildet und vorgestellt

1995

 erfolgreiche Teilnahme am Reitwartlehrgang in Wülfrath
(erste Amateurausbilderstufe, abgeschlossen als Beste Teilnehmerin des Kurses)

Februar 1995 bis September 1996

Anstellung als Bereiterin auf dem Gestüt Domselshof / Kerken-Nieukerk, Manfred Keppel, mit der Ausbildung junger Pferde und erfolgreicher Teilnahme an diversen Schauen und Turnieren bis hin zum Sieg im Rheinischen Hengstchampionat

währenddessen Vorstellung der eigenen Pferde
bis zur Klasse S im Springen

13.Oktober 1995

 Steensbeck-Auszeichnung für die erfolgreiche Absolvierung der
Abschlussprüfung zur Pferdewirtin „Reiten“ als Lehrgangsbeste

Oktober 1996 bis April 1997

 Anstellung beim Pferdeleistungszentrum / Moers, Jens Schwarma,
als Trainerin von 8 startfertigen Trabern

in dieser Zeit wurde der Aufbau des eigenen Betriebes vorbereitet

01.Mai 1997

selbständig mit eigenem Turnier-und Ausbildungsstall in Kerken-Nieukerk mit der Ausbildung von jungen Pferden, Vorstellung der eigenen und Kundenpferde im Springen bis zur Klasse S und in der Dressur bis zur Klasse S, sowie in der Vielseitigkeit bis zur Klasse L

Februar 1998 bis 2000

Partnerschaftsvertrag mit der Paul Schockemöhle GmbH /Mühle über die Ausbildung talentierter Nachwuchsspringpferde mit der Vorstellung auf Turnieren auch unter Anleitung des Stalles Schockemöhle

Springmässige Fortbildung unter Paul Schockemöhle und Dietmar Gugler/Mühlen

2000

 erfolgreicher Abschluss zur Pferdewirtschaftsmeisterin „ Reiten“
mit Auszeichnung( Steensbeck in Silber )

2002

Verleihung des kombiniertem goldenen Reitabzeichen
aufgrund meiner Erfolge im Springen und in der Dressur

2009-2012

Trainerausbildung zur Diplom Trainerin des dt olympischen Sportbundes in Köln an der Trainerakademie. Es ist die höchste Trainerausbildung in Deutschland.

2009-2016

Führung des Gut Saalhoff in Kamp-Lintfort auf selbständiger Basis

Juni 2016

 Umzug des Turnier-und Ausbildungstall Regine Mispelkamp
nach Issum zum Reitstall Volmer

währendessen Vorstellung junger Pferde in Aufbauprüfungen bis hin zum Grand Prix Starts. Ausbildung von Jugendlichen zum Pferdewirt/Pferdewirtin
(u.a. die Siegerin des europäischen Vergleichswettkampf der Auszubildenden Sophie Phinney)

Mai 2018

 erster offizieller internationaler Start im Para –Dressursport
mit direkt drei Siegen und zwei 2. Plätzen bei fünf Starts

Juni 2018

Deutsche Meisterin im Para Dressursport in Grade V in
Berlin Werder mit drei Siegen und zwei 2.Plätzen

angestrebt

 September 2018 Teilnahme an den Weltreiterspielen
in Tryon / USA im A-Kader des Para Sports Dressur

Ziel

erfolgreich beständiges Mitglied im Para Kader Dressur mit Teilnahme an Championaten bis hin zu olympischen Spielen; dabei auch erfolgreiche Teilnahme am Regelsport bis zum Grand Prix und Fortführung meines Ausbildertätigkeit; im Dezember 2018 Prüfung zur Richterin M Dressur und Springen und Aufbauprüfungen

[:]